logo
 
?

s lady

Als Tochter sowjetischer Dissidenten, die auf Befehl der Partei eliminiert wurden, lernt die junge Estin Shania Rivkas schnell, sich ausschlielich auf sich selbst zu verlassen.

Als illegale Einwanderin im Westen bestimmten Einbrche und Diebsthle ihren Alltag, bis sie durch Zufall dem amerikanischen Diplomaten James Fitzroy ber den Weg luft, der sie adoptiert.

Vor Shania, die nun zu Suzan geworden ist, scheint ein neues Leben zu liegen, doch die Schatten der Vergangenheit holen sie bald wieder ein.

Sie hat keine andere Wahl, als eine dritte geheimnisvolle Identitt anzunehmen: aus Shania/Suzan wird Lady S., eine Top-Spionin. legen Jean Van Hamme und Phillipe Aymond eine in der Realitt verankerte Spionage-Serie vor, die temporeich geopolitische Fragen aufgreift.

Dieser erste Integral-Band enthlt die ersten drei Alben der Reihe.

ist eine seit 2004 erscheinende frankobelgische Comicserie von Jean van Hamme und Philippe Aymond rund um Lady S., eine Spionin mit mysteriöser Vergangenheit.

Seit Band 10 wird die Serie von Aymond allein weitergeführt.

Zu Beginn der Serie steht vor allem die Frage nach der Identität von Lady S.

Alias Shania Rivkas / Suzan Mc Kenzie im Vordergrund.

In den weiteren Bänden wird sie durch ihre Vergangenheit als Diebin und Spionin immer wieder in Abenteuer verwickelt und arbeitet für verschiedenen Geheimdienste.

Jeder Band stellt für sich eine abgeschlossene Erzählung dar.

Allerdings wird vorausgesetzt, dass Charaktere aus den vergangenen Bänden bekannt sind.